Apple veröffentlicht Update für den HomePod: Was in Version 16.3 neu ist


Apple hat am Dienstagabend Version 16.3 der HomePod-Software veröffentlicht. Mit dem Update werden unter anderem der Temperatur- und der Luftfeuchtigkeitssensor im HomePod mini aktiviert. Außerdem schaltet Apple neue Funktionen für Siri frei.

Einige Nutzer hatten das angekündigte Update am Montagabend schon vermisst, als iOS 16.3, macOS 13.2 und watchOS 9.3 veröffentlicht wurden. Zu erkennen ist das HomePod-Update an der Buildnummer 2A1467. Zusammen mit der HomePod-Firmware wurde auch tvOS 16.3 für das Apple TV herausgegeben. Über neue Funktionen ist hier nichts bekannt, sodass das Update wahrscheinlich nur Fehlerbehebungen und Verbesserungen enthält. Das Update kann auf dem Gerät über Einstellungen, System, Softwareupdates und den Menüpunkt „Software aktualisieren“ gestartet werden.

Temperatur und Luftfeuchtigkeit werden nach Aktivierung in der Home-App auf dem iPhone angezeigt. Der HomePod mini und der in Kürze verfügbare HomePod der 2. Generation bringen die nötige Hardware mit – bei der Vorstellung des mini war sie allerdings zunächst nicht aktiviert. Neben den neuen Messdaten hat Apple außerdem neu die Möglichkeit hinzugefügt, Heimautomationen per Stimme einzurichten. Ein Bestätigungston von Siri soll bei Smart-Home-Aktionen anzeigen, dass das Kommando verstanden wurde, auch wenn das betreffende Gerät zunächst nicht sichtbar reagiert oder sich in einem anderen Raum befindet. Weitere Optimierungen betreffen das Abspielen von Podcasts auf den großen HomePods und die Wo-Ist-App.

Im Frühling soll der HomePod mini laut Apple auch die Geräuscherkennung erhalten, die im HomePod 2 neu vorgestellt wurde. Aktuell ist sie noch nicht enthalten. Das Update der HomePod-Software ist über die Home-App auf dem iPhone möglich.


Mehr von Mac & i

Mehr von Mac & i


Mehr von Mac & i

Mehr von Mac & i


(mki)

Zur Startseite



Heinz Duthel

Schreibe einen Kommentar