Ganz Europa ist ein Schlachtfeld, von Manlio Dinucci


Die Vereinigten Staaten betrachten Westeuropa als Schlachtfeld für die Konfrontation mit Russland.

Die Föderation Amerikanischer Wissenschaftler (FAS) bestätigt im Januar die von Grandangolo im Dezember 2022 gemachten Angaben anhand eines Dokuments der US-Luftwaffe: Dem Flugzeug C-17A Globemaster wurde erlaubt, die US-Atombombe B61-12 nach Italien und in andere europäische Länder zu transportieren. Da Beamte der Biden-Regierung angekündigt haben, dass die B61-12-Lieferung in den Dezember vorgeschoben wäre, denken wir, dass die neuen US-Atombomben bereits in Europa angekommen sind, um gegen Russland eingesetzt zu werden.

Die USA und die NATO senden derzeit riesige Mengen Munition in die Ukraine für die schwere Artillerie, die sie den Streitkräften in Kiew geliefert haben. Die Vereinigten Staaten haben – nach offiziellen Angaben – bisher mehr als eine Million Schuss Munition für 115-mm-Haubitzen sowie Zehntausende Raketen in die Ukraine geschickt. Etwa 300 000 Granaten stammen aus US-Militärdepots in Israel. Die Lieferung von Waffen wird von einem internationalen Netzwerk verwaltet, in dem Camp Derby, das größte Arsenal der USA außerhalb des Mutterlandes, verbunden mit dem Hafen von Livorno und dem Militärflughafen von Pisa, eine zentrale Rolle spielt. Das Vereinigte Königreich, Frankreich, Polen und Finnland sind dabei, Kiew Panzer zu liefern, und Polen erwirbt Abrams-Panzer aus den Vereinigten Staaten, von denen einige für die Ukraine bestimmt sein könnten.

Gleichzeitig stärken die USA und die NATO die Stationierung ihrer Streitkräfte in Europa, die zunehmend Russland näherkommen. In Rumänien hat die NATO AWACS-Flugzeuge stationiert, die mit den modernsten elektronischen Einrichtungen ausgestattet sind und ständig in der Nähe des russischen Luftraums im Flug gehalten werden. Auch in Rumänien hat das Pentagon die 101. Airborne Division installiert, die erstmals seit dem Zweiten Weltkrieg wieder in Europa stationiert ist.

Die NATO und die EU richten eine „Task Force on Resilience and Critical Infrastructure“ ein. „Die NATO“, so der Rat der Europäischen Union, „bleibt die Grundlage unserer kollektiven Verteidigung. Wir erkennen den Wert einer stärkeren europäischen Verteidigung an, die zur transatlantischen Sicherheit beiträgt und die NATO ergänzt und interoperativ ist.“

Kurze Zusammenfassung der internationalen Presseschau von Grandangolo vom Freitag, den 20. Januar 2023 um 20:30 Uhr auf dem italienischen Fernsehsender Byoblu

Übersetzung

Horst Frohlich





Heinz Duthel

Schreibe einen Kommentar