Taiwanische Fluglinie untersucht möglichen Hacker-Angriff auf Passagierdaten


Die taiwanische Fluggesellschaft China Airlines hat zugegeben, anonyme Drohungen von Hackern erhalten zu haben. Offenbar um ihre Forderungen zu untermauern, haben die Angreifer eine Liste prominenter Personen aus Taiwan im Internet veröffentlicht. Allerdings würden die Daten nicht denen aus ihrem Vielfliegerprogramm („Dynasty Flyer“) entsprechen, sodass unklar ist, ob diese Liste tatsächlich aus einem Cyberangriff stammt.

Da China Airlines nicht öffentlich zugegeben hat, von Hackern angegriffen worden zu sein, wurden weitere Daten veröffentlicht. Die Liste enthält unter anderem den TSMC-Gründer Morris Chang, den taiwanischen Vizepräsidenten Lai Ching-te, den Außenminister Taiwans Joseph Wu und Prominenz aus der Unterhaltungsbranche des Landes, meldet das Nachrichtenmagazin Taiwan News.

Die Fluggesellschaft hat nach eigenen Angaben umgehend die Ermittlungsbehörden über die Drohungen informiert und untersucht die Sicherheit seines Systems. Mitglieder des Vielfliegerprogramms wurden daran erinnert, ihre Passwörter regelmäßig zu ändern. Trotzdem erklärt China Airlines, dass die veröffentlichten Daten nicht zu den eigenen Informationen passen würden, sodass unmöglich zu erkennen ist, welchen Ursprungs diese Daten seien.

Die taiwanische Flugaufsichtsbehörde CAA (Civil Aeronautics Administration) fordert China Airlines auf, die Angelegenheit umgehend zu erklären und einen Bericht vorzulegen, wie die Situation verbessert werden könnte und wie mit ähnlichen Vorfällen künftig umgegangen wird. Die Fluggesellschaft solle außerdem eine umfassende Sicherheitsuntersuchung ihrer Systeme durchführen.

China Airlines wurde 1959 in Taiwan gegründet und gehört zur Luftfahrtallianz SkyTeam, wie etwa auch die französische Air France und die US-amerikanische Delta Air Lines. Sie ist nicht zu verwechseln mit China Air der Volksrepublik China und bietet seit Jahren regelmäßige Direktflüge zwischen Deutschland und Taiwan an. Viele Jahre war dies exklusiv, erst seit Kurzem ist mit der taiwanischen EVA Air eine zweite Fluglinie mit Direktflügen nach Deutschland hinzugekommen.


(fds)

Zur Startseite



Heinz Duthel

Schreibe einen Kommentar