Webinar: SwiftUI bei der App-Entwicklung verwenden


Apple lässt wenig Zweifel: Der „beste Weg“ zur App-Entwicklung ist Swift und SwiftUI, betonte der Hersteller auf seiner jüngsten Developer-Konferenz. Entwickler und Architekten, die von UIKit oder AppKit zu SwiftUI kommen, sehen sich gegenüber den Konzepten der deklarativen Programmierung in SwiftUI allerdings oft mit Einstiegsproblemen konfrontiert.

Im neuen Mac & i-Webinar „Neue Apple-Geräte nicht ohne SwiftUI“ vermittelt der App-Entwickler und Fachautor Klaus Rodewig grundlegende Konzepte von SwiftUI und setzt dabei den Schwerpunkt auf den praktischen Einsatz. Neben der Vorstellung der Konzepte von SwiftUI und der deklarativen Programmierung, geht es auch die Fragen, welche Herausforderungen und Möglichkeiten sich dadurch ergeben.

Auch Grundwissen etwa für den Aufbau einer flexiblen und skalierbaren Architektur steht auf der Agenda – ebenso wird der immer noch oft nötige Rückgriff auf UIKit ganz praxisbezogen behandelt. Zu den weiteren Schwerpunkten gehören Custom Views und Animationen mit SwiftUI.

Das zweistündige Webinar richtet sich an Entwickler sowie App-Architekten und findet am 1. März 2023 von 10 bis 12 Uhr statt, es wird moderiert von der Mac & i-Redakteurin Inge Schwabe. Eine Teilnahme ist online möglich, Fragen lassen sich per Chat stellen. Im Anschluss steht unbefristeter Zugang zu der Videoaufzeichnung und den Materialien zur Verfügung. Das Ticket kostet für Frühbucher 116,10 Euro.



Mit dem neuen Mac & i Pro-Abonnement für Admins und Entwickler ist die Teilnahme an diesem und weiteren Webinaren kostenlos möglich, insgesamt sind 24 Webinare pro Jahr inklusive.


Mehr von Mac & i

Mehr von Mac & i


Mehr von Mac & i

Mehr von Mac & i


(lbe)

Zur Startseite



Heinz Duthel

Schreibe einen Kommentar