Wie er Russlands Gesellschaft verändert · ARD Audiothek


Der Ukraine-Krieg verändert auch Russland und seine Menschen. Mitmachen oder schweigen scheint derzeit die einzige Wahl für sie. Einblicke in ein gespaltenes Land.
Zu Gast im 11KM-Podcast ist ARD-Moskau-Korrespondent Demian von Osten. Er hat Befürworter sowie Kritikerinnen des Krieges getroffen.
Über viele Monate begleitet er Menschen in Russland. Er will verstehen, was der Krieg mit ihnen und der russischen Gesellschaft macht. Dafür trifft er den Landwirt und Unternehmer Roman. Roman ist für Putin, auf seinem Grundstück steht ein großes “Z” aus Stroh, Roman unterstützt den Krieg und spricht darüber. Wie viele Menschen in Russland gegen den Krieg sind, ist schwer zu sagen. Kritik an Regierung dem Angriffskrieg sind gefährlich. Die junge Russin Daria hat das am eigenen Leib erfahren: Sie ist politische Aktivistin, hat eine lokale Bewegung gegründet, positioniert sich in den sozialen Medien. Die Folgen: Untersuchungshaft, Schmierereien an ihrer Wohnungstür, Einschüchterungen, Bedrohungen.
Doku von Demian von Osten: “Russland im Krieg: Mitmachen oder Schweigen”
https://1.ard.de/WeltspiegelRusslandimKrieg
Die Umfragen des Levada-Instituts zur Wahrnehmung des Kriegs in Russland:

Conflict with Ukraine: November 2022


An dieser Folge waren beteiligt:
Autor: Sandro Schröder
Mitarbeit: Stephan Beuting
Produktion: Fabian Zweck, Gerhard Wicho, Jürgen Kopp und Eva Erhard
Redaktionsleitung: Fumiko Lipp und Lena Gürtler
Host: Victoria Michalczak
11KM: der tagesschau-Podcast ist eine Koproduktion von BR24 und NDR Info.



Heinz Duthel

Schreibe einen Kommentar